Die ganze Saison 2016 als Promoter auf Mallorca
Promoter auf Mallorca

Meine erste Saison als Promoter auf Mallorca war bereits im Jahr 2016. Ich wollte mal aus dem tristen Deutschland hinaus und die weite Welt – nach Mallorca. Eine dreißig tägige Auszeit vom harten Berufsalltag als Versicherungsmakler sollte es werden – doch es kam alles ganz anders.

Auf geht’s nach Mallorca

Am 30.05.2016 sollte mein Abenteuer als Promoter auf Mallorca beginnen. Am frühen Morgen ging es mit AirBerlin von Hannover nach Palma de Mallorca. Gegen 8 Uhr angekommen, wurde ich direkt am Flughafen in Empfang genommen und zum MegaPark gebracht. Dort lernte ich als erstes meinen Teamleiter, sowie zwei weitere Promoter kennen. Ich wurde direkt super aufgenommen und auf freundschaftliche Art Willkommen geheißen.

Nach einer kurzen Vorstellung wurde ich in unsere Promoter Wohnung gebracht. Während die anderen Promoter noch am Arbeiten waren, konnte ich mich erstmal in meinem Zimmer ausruhen und ein wenig schlafen. Ich war bereits seit 1 Uhr auf den Beinen und dementsprechend kaputt. Nachdem meine Mitbewohner nach und nach von der Arbeit wiederkamen, wurde ich geweckt und zu einem Bier auf dem Balkon eingeladen, bei dem ich die ganze WG kennenlernen durfte – alles coole und entspannte Jungs in meinem Alter.

Martin Garrix BH Stage
Martin Garrix auf der Stage im BH! Es war unfassbar!

Die ersten Tage als Promoter auf Mallorca

An meinem zweiten Tag trafen wir uns alle zum Morgenmeeting am Megapark, wo ich die ganze Truppe kennengelernt habe. Ein bunter Haufen aus knapp 30 Promoter im Alter von 18 bis 30 Jahren. Ich durfte mich dann der ganzen Gruppe vorstellen und wurde einem erfahrenen Promoter zugeteilt, den ich dann durch den Tag begleiten durfte. So habe ich am ersten Tag direkt Praxiserfahrung erleben dürfen – klar, ich komme als Versicherungsmakler aus dem Vertrieb und bin dementsprechend rhetorisch fit, doch ist dir Unterschied zwischen einem Kunden eine KFZ-Versicherung aufschwatzen und Jugendliche am Strand zu den Sunlife-Partys einzuladen, schon ein großer Unterschied.

Am Abend habe ich dann einen Vertriebsleitfaden und meine erste Schulung bekommen, bei dir mir vor allem beigebracht wurde, wie ich die Leute am besten anspreche und was man über unsere Partys so erzählen kann. Nach der ungefähr einstündigen Schulung ging’s dann mit allen Promotern am Abend auf die Piste und es wurde ordentlich gefeiert.

Partyboot Mallorca – Pflicht: FEIERN!

An Tag drei durfte ich das erste Mal eine unserer Partys besuchen. Das Partyboot Mallorca von SkibbysTours.  Mit drei weiteren neuen Promotern und ungefähr 150 Touristen fuhren wir vom Megapark zum Yachthafen von Palma de Mallorca. Von unseren Chefs gab es eine klare Anweisung: „Genießt die Party und feiert ordentlich!“ Und es war ein Fest, die Party auf unserem Partyboot war der Wahnsinn und es hat bewirkt, was es sollte: Man hat das Produkt sowohl kennen, als auch lieben gelernt und konnte es im Nachhinein wirklich super promoten und verkaufen.

Promoter auf Mallorca Partyboot
Viele extreme Partys auf unserem Partyboot Mallorca!

Neben dem Partyboot bietet SkibbysTours auch eine Schaumparty, sowie Tagestouren ins BH Resort und Konzerte auf der BH Stage an. Die Schaumparty hat sich zu unserem Promoterevent entwickelt, nahezu alle Promoter durften die Saison über immer mit auf die Party und man hat gemeinsam gefeiert, getrunken und einfach diese Party zu einem legendären Event gemacht. Auch unsere Abende auf der BH Stage war der Wahnsinn! Steve Aoki, Dimitri Vegas & Like Mike, Hardwell und Martin Garrix – alle Topacts konnte ich im Sommer unter Palmen bei geilen Konzerten live erleben.

Ich musste natürlich auch arbeiten

Neben den ganzen Partys und Events darf man natürlich nicht vergessen, dass man als Promoter auf Mallorca ist. Das heißt natürlich auch arbeiten. Der Arbeitstag beginnt meistens gegen 10 Uhr bei einem gemeinsamen Meeting. Dort werden wir Promoter auf verschiedene Strandabschnitte und Straßenpunkte verteilt, an denen wir den Tag über arbeiten werden. Als Promoter auf Mallorca hast du eigentlich nur eine Aufgabe: Du sprichst auf sympathische Art die Touristen an, um die Touristen von unseren Partys zu begeistern und per Gästeliste einzuladen. Für jede Einladung erhältst du als Promoter direkt und täglich deine Provision.

Ich konnte von der Provision sehr gut leben. Natürlich sollte man gerade am Anfang mit einem kleinen Polster für Miete und die ersten Tage anreisen, was aber auch klar beim Jobcasting kommuniziert wird. Nach zwei bis drei Tagen Einarbeitung und Schulungen habe ich angefangen mein Geld als Promoter zu verdienen. Ich hatte Tage dabei, an denen ich zwischen 30 und 40 Tickets verkauft habe, aber natürlich auch Tage, an denen es null bis fünf Tickets waren, was aber natürlich auch an meiner Motivation lag, da ich eher der faule Typ bin, geschenkt bekommt man hier natürlich nichts. Promoter auf Mallorca zu sein bedeutet eben auch: A-R-B-E-I-T-E-N.

Mein Sommer als Promoter auf Mallorca

Anfangs hatte ich mir vorgenommen, nur den Juni 2016 auf Mallorca zu verbringen. Da es mir aber so gut gefallen hat, ich viele tolle Leute kennenlernen durfte, von denen auch viele zu guten Freunden geworden sind, die man regelmäßig in Deutschland trifft, bin ich bis zum Ende der Saison 2016 geblieben – und 2017 zu Saisonbeginn direkt wiedergekommen.

Unser Team bei einem unserer zahlreichen Team Abenden!
Unser Team bei einem unserer zahlreichen Team Abenden!

Die Zeit war einfach der Wahnsinn. Viele tolle Leute, unglaubliche Partys und viele Kleinigkeiten, die den Sommer zu einem wahren Abenteuer gemacht haben. Ob gemeinsames kochen am Abend in den WGs, den Abend auf dem Balkon bei einer Shisha und Bier ausklingen lassen oder bis zum nächsten Morgen durch feiern. Es war alles dabei und ich danke allen, die den Sommer 2016 zu einem ganz besonderen Erlebnis gemacht haben. Ich werde euch alle niemals vergessen.

About Author

client-photo-1
Daniel
Daniel war in der Saison 2016 vom 30.05. bis zum 23.09. sowie in der Saison 2017 vom 01.05. bis zum 20.09. als Promoter auf Mallorca für uns tätig.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar